Vollversammlung: Europäische Bischöfe treffen Papst und wählen Vorsitzenden

Erzbischof Lackner ist für Österreichische Bischofskonferenz zu Ruperti in Rom.

23.09.2021

ST. GALLEN / ROM (KAP/eds) / Der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) feiert in dieser Woche in Rom sein 50-jähriges Bestehen. Die Vorsitzenden der katholischen Bischofskonferenzen Europas kommen dazu von Donnerstag bis Sonntag in der italienischen Hauptstadt zusammen. Bei ihrer jährlichen Vollversammlung werden sie von Papst Franziskus und von Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella empfangen. Auch die Neuwahl des CCEE-Präsidiums steht an. Für die Österreichische Bischofskonferenz nimmt der Episkopats-Vorsitzende Erzbischof Franz Lackner an der Versammlung in Rom teil.

Eröffnet wird die CCEE-Vollversammlung mit einem Gottesdienst mit Papst Franziskus am Abend des 23. September im Petersdom. Tags darauf steht am Nachmittag ein Besuch im Quirinalspalast, dem Dienstsitz von Italiens Präsident, auf dem Programm.

Das Motto des Treffens lautet „CCEE, 50 Jahre im Dienst Europas, Erinnerung und Perspektiven im Kontext von Fratelli tutti“. Die im Oktober 2020 veröffentlichte Papst-Enzyklika wird laut CCEE-Ankündigung im Mittelpunkt der Gespräche stehen. Ziel sei „eine Analyse der Lage Europas“, speziell mit Blick auf das kirchlich-gesellschaftliche Zusammenleben. Inhaltliche Impulse im Rahmen der Beratungen kommen u.a. von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, der Präsidentin der Internationalen Föderation Katholischer Universitäten, Isabel Capeloa Gil, und vom früheren EU-Kommissar und Europaparlamentspräsidenten Antonio Tajani.

Der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (lat. Consilium Conferentiarum Episcoporum Europae) mit Sitz im Schweizer St. Gallen will die Zusammenarbeit der katholischen Bischöfe auf dem Kontinent fördern. Dem 1971 gegründeten Gremium gehören derzeit 39 Mitglieder an. Gemeinsam repräsentieren sie die katholische Kirche in 45 europäischen Ländern.

CCEE-Präsident ist seit 2016 der italienische Kardinal Angelo Bagnasco (78). Als Vize-Präsidenten fungierten in der zu Ende gehenden fünfjährigen Amtsperiode des Präsidiums der Erzbischof von Westminster und Vorsitzende der Bischofskonferenz von England und Wales, Kardinal Vincent Nichols (75), sowie der Vorsitzende des polnischen Episkopats, der Posener Erzbischof Kardinal Stanislaw Gadecki (71).

Mehr Infos: www.ccee.eu

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.