„Seid innerliche Menschen und bereit zum Dienen“

Erzbischof Franz Lackner weihte heute zwei angehenden Priester und einen Anwärter zum Ständigen Diakonat zu Diakonen.

Die neugeweihten Diakone mit Erzbischof Franz Lackner: Helmut Högler, Erzbischof Lackner, Johannes Lackner und Josef Grünwald (v.l.)

10.10.2021

SALZBURG (eds) / „Nehmt aus dieser Weihe nicht nur die Umarmung Jesu mit, sondern auch seine Worte: Eines fehlt dir. Deshalb: Folge mir nach“, sagte Erzbischof Franz Lackner heute Nachmittag in seiner Predigt bei der Diakonenweihe im Salzburger Dom. Ohne die Erkenntnis, dass etwas im Leben fehle, können keine Beziehung zu Gott entstehen und keine Berufung wachsen, so  Lackner. Als geweihte Person gelte es, innerliche und aktive Menschen zu sein. Einerseits ganz auf Gott hin zu leben und andererseits ganz bei den Menschen zu sein: „Seid innerliche Diakone, Männer des Gebetes; seid treue Verkünder des Evangeliums unseres Herrn Jesus Christus; seid stets bereit, Armen und Notleidenden beizustehen und seid zu selbstloser Hingabe bereit, den Dienst des Diakons zum Wohl des christlichen Volkes auszuüben“, bekräftigte der Salzburger Erzbischof.

Für die Geweihten Josef Grünwald und Johannes Lackner war die sogenannte Durchgangsweihe zum Diakon der nächste Schritt auf den Weg zur Priesterweihe am Festtag der heiligen Peter und Paul, am 29. Juni 2022. Bis dahin werden Grünwald in St. Johann in Tirol und Oberndorf und Lackner in Mittersill die Seelsorge vor Ort unterstützen. Helmut Högler hingegen hat mit dieser Weihe sein Ständiges Diakonat im Pfarrverband Filzmoos begonnen.

 

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.