Nach 100 Jahren neue Glocken für Gollinger Pfarrkirche

Nach Pfingsten wird das alte Geläut aus dem Jahr 1922 durch neue Kirchenglocken ersetzt. Die Weihe findet am 22. Mai statt.

In der Gießerei herrscht Hochbetrieb. Aktuell werden in Innsbruck zwölf weitere Kirchenglocken für Pfarren in ganz Europa gegossen. (c) RB/Martin Seidl

20.05.2022

GOLLING (rb-tom) / Dem einen oder anderen wird es schon aufgefallen sein. Rund um den Gollinger Kirchturm war es zuletzt verdächtig still. Kein Wunder, wurde doch gleich nach Ostern mit der Demontage der hundert Jahre alten, stählernen Kirchen­glocken der Kapfenberger Firma Böhler begonnen, um Platz für ein neues Geläut zu schaffen. Dessen Premiere steht nun kurz bevor. In der Innsbrucker Glockengießerei Grassmayr wurden nach alter Handwerkskunst mit Formen aus Lehm drei neue Bronzeglocken hergestellt. Diese 960, 945 und 325 Kilogramm schweren „Musikinstrumente“ sollen nach Pfingsten (im Laufe des Monats Juni) zum ersten Mal im Gollinger Kirchturm erklingen.  

„Nur die kleinste der bisherigen vier Glocken kehrt nach einer Aufbereitung in der Werkstatt in den Turm zurück“, erklärt Pfarrgemeinderätin Rosina Putz. Die kleine Glocke stammt aus dem Jahr 2004 und war ein Geschenk des früheren Gollinger Pfarrers Josef Resch.

Glockenguss zur Sterbestunde

Interessantes Detail am Rande: Gegossen werden  Kirchenglocken traditionell immer freitags um 15 Uhr, zur Erinnerung an die Sterbestunde von Jesus. Und auch eine feierliche Segnung darf natürlich nicht fehlen. Die Pfarrgemeinde und die ansässigen Vereine begehen dafür am 22. Mai (9.30 Uhr) am Egelsee in Golling einen Festgottesdienst in Form einer Feldmesse. „Danach werden die neuen Glocken wieder mit dem Kran auf den Kirchturm gehoben“, erklärt Franz Sunkler, Projektleiter und Obmann des Pfarrkirchenrates.                   

Dieser Text ist im Rupertusblatt (Nr. 19/2022) erschienen. >>> Hier können Sie unsere Wochenzeitung abonnieren.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.