Menschenrechte: Das sagt Papst Franziskus

Die Katholische Aktion Salzburg lädt am 1. Juli zu einem Menschenrechte-Abend in den Salzburger Kapitelsaal.

(c) nito/Adobe Stock

22.06.2022

SALZBURG (eds) / Spielen Menschenrechte bei Papst Franziskus eine große Rolle? „Auf jeden Fall“, sagt Menschenrechtsexperte Josef Mautner und verweist auf das Papstschreiben „Fratelli tutti“ in dem er auf den Universalanspruch der Menschenrechte eingeht und dass dieser eben nicht für alle eingelöst sei. Gleichheit mit dem Kriterium der sozialen Gerechtigkeit – darum gehe es dem Papst. „Als Ortskirche sind wir aufgefordert, dem gerecht zu werden.“

Josef Mautner ist Experte für Menschenrechtsarbeit. Bei einem Abend der Katholischen Aktion der Erzdiözese Salzburg beleuchtet er, wie Papst Franziskus über Menschenrechte denkt.

Papst Franziskus und die Menschenrechte – eine Herausforderung für Salzburg. Impuls, Fakten und Hintergründe von Dr. Josef P. Mautner, Freitag, 1. Juli, 19.30 Uhr, Kapitelsaal, Kapitelplatz 6, Salzburg.

Der Vortragsabend findet im Anschluss an die 89. Hauptversammlung der Katholischen Aktion Salzburg statt, deren Höhepunkt die alle drei Jahre stattfindenden Wahlen zum Präsidium sind.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.