Hohe Landesauszeichnung für Andreas Gutenthaler

Andreas Gutenthaler, Direktor des Katholischen Bildungswerkes Salzburg, erhielt das Große Verdienstzeichen des Landes.

Landesrat Josef Schwaiger, Andreas Gutenthaler, Andreas Seidl.

12.10.2021

SALZBURG (eds) / Seit mehr als 20 Jahren steht Direktor Andreas Gutenthaler an der Spitze des Katholischen Bildungswerkes in der Erzdiözese Salzburg. Vor kurzem wurde ihm als Auszeichnung für seine langjährige Tätigkeit und die damit verbundenen Dienste in der Salzburger Erwachsenenbildung das „Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg“ verliehen. Landesrat Josef Schwaiger würdigte in seiner Laudatio Gutenthalers besonderes Engagement für die Menschen in Stadt und Land: „Andreas Gutenthaler hat sich seit Jahrzehnten für die Bildungs- und Ehrenamtsarbeit eingesetzt. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Katholische Bildungswerk zu einem der größten Anbieter für Erwachsenenbildung im Land Salzburg.“

Besonders in Richtung aller haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen im Katholischen Bildungswerk mit all seinen örtlichen Einrichtungen betonte Gutenthaler: „Die Anerkennung des Landes Salzburg gebührt nicht nur mir, sondern ist eine große Wertschätzung für alle Begeisterten, die unser Verständnis von Katholischer Erwachsenenbildung leben.“

Zu den ersten Gratulanten zählte Andreas Seidl, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender im Katholischen Bildungswerk, der betonte: „Die Leistung von Andreas Gutenthaler kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Er steht für die hohe Wertschätzung des Ehrenamts in Kirche und Gesellschaft und hat sich diese Anerkennung mehr als verdient.“

Landesehrungen für drei Persönlichkeiten aus der Katholischen Aktion

 

Gleich dreimal zeichnete das Land Salzburg diese Woche Menschen aus den Reihen der Katholischen Aktion Salzburg für ihr Engagement und ihre Verdienste um das Land Salzburg aus. 

Das große Verdienstzeichen des Landes erhielt Andreas Gutenthaler, Direktor des Katholischen Bildungswerks Salzburg für seine Verdienste um die Erwachsenenbildung.

Mit Roswitha Hörl-Gaßner und Christine Holztrattner haben zwei langjährige Leitungsfrauen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) das „Pro-Caritate Verdienstzeichen“ des Landes Salzburg erhalten.

„Ich freue mich, dass mit diesen Auszeichnungen die gesellschaftliche Bedeutung kirchlichen Engagements anerkannt wird. Alle drei ausgezeichneten leisten seit Jahrzehnten Herausragendes für die Menschen im Land.“ Mit diesen Worten gratuliert KA-Präsidentin Elisabeth Mayer den drei geehrten Persönlichkeiten.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.