Das Amt für Schule und Bildung der Erzdiözese Salzburg ist die zuständige kirchliche Einrichtung für alle Fragen des konfessionellen katholischen Religionsunterrichts. Zu unseren wesentlichen Aufgaben zählen dabei die Sicherstellung, Beaufsichtigung und die Weiterentwicklung des konfessionellen katholischen Religionsunterrichts in der Erzdiözese Salzburg.

In der Mitte des Religionsunterrichts stehen die Schülerinnen und Schüler, ihr Leben und ihr Glaube. Junge Menschen werden ermutigt, ihre persönlichen Glaubensentscheidungen zu treffen und dementsprechend ihr Leben und ihren Glauben zu gestalten. Damit leistet der Religionsunterricht einen wesentlichen Beitrag zur Sinnfindung, zu religiöser Sachkompetenz und zur Werteerziehung. So trägt er auch zur Gestaltung des Schullebens bei und verwirklicht in der Schule in besonderer Weise ihren Auftrag zur Mitwirkung an der religiösen Bildung in Form eines eigenen Unterrichtsgegenstandes. Dieser versteht sich als Dienst an den Schülerinnen und Schülern und an der Schule. Der Religionsunterricht ist konfessionell geprägt und gewinnt aus seiner Orientierung an der biblischen Offenbarung und der kirchlichen Tradition seinen Standpunkt.

Wir freuen uns über jede persönliche Begegnung und hoffen, dass Sie auf unseren Seiten die Informationen finden, die Sie suchen.

Amtsleitung, Personal- und Rechtsreferat und die Fachinspektor*innen
des Amtes für Schule und Bildung der Erzdiözese Salzburg