Rupert ist wieder unter den Leuten

Fest und Kirtag zu Ehren des hl. Rupert dürfen heuer wieder rund um den 24. September stattfinden.

Rund um den Salzburger Dom wird von 21. bis 25. September in der Tradition eines Domkirchweihfests der Rupertikirtag gefeiert: mit Fahrgeschäften, Marktbuden, Bierzelt, regionalen Schmankerln, Volks- und Blasmusik und vielem mehr.

Parallel dazu begeht die Erzdiözese Salzburg zu Ehren ihres Diözesanpatrons, des hl. Rupert, die kirchlichen Feierlichkeiten zum Rupertusfest. Dazu zählen Gottesdienste und liturgische Angebote in Dom, Franziskanerkirche, Kollegienkirche und St. Peter. Es gibt Führungen durch Dom, Domquartier, Stadt, St. Peter und zum Tag des Denkmals.

Buntes Rahmenprogramm

Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein buntes Rahmenprogramm:

  • Kräutersalz mörsern (täglich von 10.30 bis 18 Uhr): ein Gratisangebot am Stand des „Offenen Himmels“, wo man selbst Kräutersalz herstellen kann.
  • Schnitzeljagd: mit der Space-Dog-App werden auf den Spuren der hll. Rupert und Virgil vom Mirabellplatz bis in die Altstadt Rätsel gelöst.
  • Salzfassschießen: am Rupertitag (dem 24.9.) wird von 11.30 bis 16 Uhr im Innenhof der Residenz statt auf Dosen auf Ruperts Salzfass geschossen.
  • Kultur: Break-Dance-Aufführungen von  Künstler Chris Cross zu Ehren der drei Diözesanpatrone um 18 und 19.30 Uhr. Im Stift St. Peter, wo Reliquien des hl. Rupert liegen, gibt es Feiertagsmusik: jeweils um 16 Uhr spielen Künstler an der Orgel.
  • Damit der Namensgeber am Kirtag gut sichtbar ist, schlendert die überlebensgroße Rupert-Figur mit seinem Salzfass und seinem Stab über Residenz- und Domplatz. Auch Pappfiguren mit Guckloch der hlll. Rupert, Erentrudis und Virgil wird es am Kirtag geben.
  • Ein eigenes Rupertusbrot wird in den Filialen der Bäckerei Bauer und am Kirtag zu erwerben sein.

Pilgern am Rupertusweg

Nicht nur der hl. Rupert hatte großen Einfluss auf die Erzdiözese, auch die heiligen Virgil und Erentrudis prägten das Land und werden heute noch gerne als Fürsprecher angerufen. Zu ihren Ehren findet am 24. September eine Pilgerwanderung statt. Um 9 Uhr geht es bei der Alten Saline in Bad Reichenhall los, über Großgmain und Fürstenbrunn (Zustiege um 9.30 und 12.30 Uhr) geht es dem Salzburger Dom entgegen.

Das Programm im Detail finden Sie hier.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.